ArchimediX GbR; Foto "Heidesheimer Tor": Roman Shuf, Medienatelier; bearbeitet von Ina Meillan, Grafik-Designerin, © Stadt Ingelheim, Forschungsstelle Kaiserpfalz© Stadt Ingelheim, Forschungsstelle Kaiserpfalz

„Säulen der Macht – mittelalterliche Paläste und die Reisewege der Kaiser“

Die Stadt Ingelheim, Forschungsstelle Kaiserpfalz, präsentiert im Rahmen der Mainzer Landesausstellung mittelalterliche Herrschaftsorte am Rhein

Forschungsstelle Kaiserpfalz verlängert Präsentation „Säulen der Macht“ bis 16. Juli 2021

Die Forschungsstelle Kaiserpfalz der Stadt Ingelheim verlängert die seit dem 9. September laufende Präsentation „Säulen der Macht – mittelalterliche Paläste und die Reisewege der Kaiser“ bis zum 16. Juli 2021.

Das Denkmal und das Besucherzentrum bei der Kaiserpfalz haben wieder geöffnet. Bitte beachten Sie die Abstandsregeln und geltenden Hygieneverordnungen des Landes. Im Denkmal darf sich zurzeit eine Person auf 10qm aufhalten. Überdachte Bereiche und Engstellen wie der Jüdische Friedhof, das Präsentationhaus sowie die Saalkirche bleiben zunächst geschlossen. Es herrscht Maskenpflicht.

Die Präsentation im Winzerkeller ist zu folgenden Öffnungszeiten zugänglich: Montag – Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr, Samstag von 9:00 bis 14:00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass für den Besuch eine vorherige Anmeldung in der Tourist-Information notwendig ist! Entweder telefonisch unter der 06132 710 009 200 oder per E-Mail an touristinformation@ikum-ingelheim.de. Benötigt werden folgende Angaben: Datum und Uhrzeit der Besichtigung / Personenanzahl / Für jede Person: Name, Anschrift, Telefonnummer oder Mailadresse.

Die Präsentation ist Teil einer Kooperation der Stadt Ingelheim mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE): Die Ingelheimer Kaiserpfalz gehört zu ausgewählten Beispielen mittelalterlicher Architektur im Rhein-Main-Gebiet, die die Landesausstellung „Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht“ ergänzen. Auch diese Ausstellung im Mainzer Landesmuseum wurde pandemiebedingt bis zum 13. Juni 2021 verlängert.

Wer sich trotz Corona über Ingelheim im Mittelalter informieren möchte, dem stehen mehrere digitale Angebote zur Verfügung: Von der 2019 viel beachteten Ausstellung „Der charismatische Ort“ wurde mit großem Aufwand ein virtueller 360°-Rundgang erstellt. So können alle damals im Alten Rathaus präsentierten Exponate, Videos, Karten, Hörstationen und Texttafeln am heimischen Computer oder am Smartphone aufgerufen werden. Dasselbe gilt für das Projekt „Ortsbefestigung 3.0“: Die Ausstellung über die Ober-Ingelheimer und Großwinternheimer Wehranlagen sollte ursprünglich in der Burgkirche stattfinden. Wegen Corona wurde auch von dieser Ausstellung eine digitale Version angefertigt, die nun dauerhaft im Internet zur Verfügung steht. Auch ein Online-Vortrag zum Thema Burgkirche und Ortsbefestigungen kann als Video abgerufen werden.

Schließlich haben Forschungsstelle und Museum bei der Kaiserpfalz gemeinsam ein weiteres Online-Projekt auf die Beine gestellt: In einer digitalen Führung stellt die Historikerin Miriam Maslowski (Museum bei der Kaiserpfalz) auf YouTube fünf herausragende Frauenpersönlichkeiten des Hochmittelalters vor, von der ottonischen Herrscherin Adelheid bis zur salischen Kaiserin Agnes.

Weitere Infos: www.saeulen-der-macht-ingelheim.de

www.facebook.com/kaiserpfalz.ingelheim

Ingelheim bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

in Ingelheim

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Ingelheim




Gastronomie

in Ingelheim

zurück

Gastronomie in Ingelheim




Winzer & Weingüter

in Ingelheim

zurück

Winzer & Weingüter in Ingelheim




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

06132/710 009 200Mo - Fr: 9.00 - 18.00 UhrSa & So 11 bis 15 UhrOder einfach per E-Mailtouristinformation@ikum-ingelheim.de