Das Ohrenbrücker Tor ist eines der alten Stadttore der ehemaligen Ortsbefestigung von Ober-Ingelheim und wurde vor einigen Jahren aufwendig saniert., © Rainer Oppenheimer© Rainer Oppenheimer

1906 wurde das Gebäudeensemble im Jugendstil von Maurermeister Jean Gemünden fertiggestellt. Es besteht aus einer traufständigen Maschinenhalle und einem westlich angebauten, giebelständigen Maschinistenwohnhaus. Die Fassade der Maschinenhalle ist durch hohe Thermenfenster mit Holzsprossenteilung gegliedert. Das Wohnhaus wurde im Stil eines Landhauses mit Zierfachwerk und einem schlanken Spitzhelmdachreiter errichtet.

Das alte E-Werk ist ein Beleg für den wirtschaftlichen Aufschwung Ober-Ingelheims zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Bis 1945 trieben zwei Dieselmotoren mit zusammen 100 PS Gleichstromgeneratoren an. Bereits 1914 musste zusätzlich Strom aus Mainz bezogen werden. Nach der Gründung der Stadt Ingelheim am Rhein 1939 begann die Umstellung von Gleich- auf Wechselstrom.

Ingelheim bietet noch viel mehr

Veranstaltungen & Weinfeste

in Ingelheim

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Ingelheim




Gastronomie

in Ingelheim

zurück

Gastronomie in Ingelheim




Winzer & Weingüter

in Ingelheim

zurück

Winzer & Weingüter in Ingelheim




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

06132/710 009 200Mo - Fr: 9.00 - 18.00 UhrSa & So 11 bis 15 UhrOder einfach per E-Mailtouristinformation@ikum-ingelheim.de