Abenheimer Klausenberg

Abenheimer Klausenberg

Abgeschieden, hochgelegen, fruchtbar: Der Klausenberg

Eine Klause (lateinisch von claudere „schließen“) meint einen abgeschiedenen Aufenthaltsort eines religiösen Einsiedlers. Eine der schönsten Kapellen in Rheinhessen thront auf dem Klausenberg, oberhalb von Abenheim: die St.-Michael-Kapelle. Gräfin Agnes von Nassau soll im Jahre 1298/99 die Erlaubnis bekommen haben, in Abenheim ein Kloster mit Kapelle aufbauen zu dürfen. Ungefähr um diese Zeit (man datiert es vage auf 1286) wurde auch die Weinlage zum ersten Mal erwähnt. Hier finden sich fruchtbare Lössboden für alle Rebsorten Rheinhessens. Von der Kapelle hat man einen herrlichen Blick über den Wonnegau bis hin zum Wormser Dom. Der rheinhessische Jakobsweg und der „Lutherweg 1521“ gehen hier vorbei. Der Abenheimer Skulpturenweg ist nebenan.

Abenheimer Klausenberg
Abenheimer Klausenberg
Abenheimer Klausenberg
Abenheimer Klausenberg
Abenheimer Klausenberg
Abenheimer Klausenberg
Abenheimer Klausenberg
Abenheimer Klausenberg

Daten und Fakten

Worms 402 Hektar 95-142 m Süd
Bereich:
Wonnegau
Region:
Liebfrauenmorgen
Einzellage:
Klausenberg
Gemarkung:
Abenheim

Bodenarten

Löss/Tschernosem

Löss Tschernosem, © Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz

Tiefreichende Einarbeitung von Humus unter Steppenvegetation

Besonders humsusreich, sehr gute Durchwurzelbarkeit

Optimale Wachstumsvoraussetzungen, früh trinkbar, feinfruchtig, Zitrus, Apfel, Birne, Pfirsich, zarte Würzigkeit, abgerundete Säure, fruchtbetont, füllig, mittlerer Körper, fruchtige Vielschichtigkeit, angenehme Trinkigkeit

mehr erfahren

Erkunden Sie die Umgebung

zurückZum Klausenberg

Zum Klausenberg

Restaurant; Küche: gehobene Küche, gut bürgerlich Tipp: Gerichte, die nicht auf der Karte stehen, nach Empfehlung des Koches; Burgundertage April - Oktober Preiskategorie für ein Hauptgericht der Abendkarte: bis 18 EUR Sitzplätze: innen 100, geschl. Gesell. mögl., sep. Raum 50 Warme Küche: Mittagstisch Fr, Sa 12 - 14 Uhr, So 11 - 15 Uhr, 17 - 24 Uhr Offene rheinhessische Weine: 16 Aktionen: Winter: Rotweintage mit Menü, Frühling/Sommer: Burgundertage mit Menü Entfernung zur Bushaltestelle: 0 m, Entfernung zum Bahnhof: 5 km, hauseigener Parkplatz, hauseigener Busparkplatz, Scheckkartenzahlung möglich, Reservierung erforderlich, Tiere erlaubt In einem gemütlichen Ambiente finden die Gäste im Restaurant„Zum Klausenberg“ den idealen Rahmen für einen genussreichen Abend. Neben der gut bürgerlichen bis hin zur gehobenen Küche können die Besucher Weine von den ortsansässigen Winzern zur ihren Speisen genießen. Ein Nebenzimmer eignet sich wunderbar für feierliche Anlässe wie beispielsweise Familienfeiern.


mehr erfahren