Elsheimer Tempelchen

Elsheimer Tempelchen

Klein, fein, französisch – das Tempelchen inmitten Reben

Sie ist eine der kleinsten Einzellagen Rheinhessens: Das „Elsheimer Tempelchen“ mit zehn Hektar Rebfläche (sechs Hektar bestockt, Stand 2021) ist umfasst von einer Steinmauer. Nanu, wie in Frankreich? Ja! Inmitten der Reben steht eine weithin sichtbare Arkadenhalle mit Pfeilern und Sonnenuhr. Erbaut wurde „das Tempelchen“ vermutlich in napoleonischer Zeit. Der Windhäuser Hof, oberhalb der Einzellage, war die Sommerresidenz des Präfekten Baron Jeanbon St. André. Den Wein schickte er der Garnison in Mainz. Drei engagierte Winzer haben das Tempelchen renoviert und klassische Reben angelegt: Im unteren Hang dominiert Muschelkalk, oben Lössboden. Ideal für Riesling, Burgunder oder Silvaner.
> Zu der anderen Lagen von Elsheim: Bockstein
> Drei Winzer sind im Besitz des Elsheimer Tempelchens: https://www.elsheimer-tempelchen.de/
> Informationen zum Präfekten Baron Jeanbon St. André. Er stand an der Spitze des Départements Donnersberg. Die Mainzer nannten ihn Schinkenandres" (verfremdet von franz. jambon = Schinken). http://www.ingelheimer-geschichte.de/index.php?id=296
 

Elsheimer Tempelchen
Elsheimer Tempelchen
Elsheimer Tempelchen
Elsheimer Tempelchen
Elsheimer Tempelchen
Elsheimer Tempelchen
Elsheimer Tempelchen
Elsheimer Tempelchen
Elsheimer Tempelchen
Elsheimer Tempelchen

Daten und Fakten

Stadecken-Elsheim 6 Hektar 195-240 m Süd
Bereich:
Nierstein
Region:
Domherr
Einzellage:
Tempelchen
Gemarkung:
Elsheim

Bodenarten

Löss/Pararendzina

Loess Pararendzina , © Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz

Windablagerung von kalkhaltigem Staub in den Eiszeiten

fruchtbarer, tiefgründiger, leichter Lehmboden, toniger Schluff, sehr gute Speicherfähigkeit für pflanzenverfügbares Bodenwasser, ausreichende Durchlüftung, nährstoffreich, kalkhaltig, mäßige Erwärmbarkeit, gute Durchwurzelbarkeit, hohes Wuchspotenzial

Gelbfruchtige Aromen, Apfel, Pfirsich, Birne, Zitrus, feinfruchtig, schlank, erfrischend, sanfte Säure, mittelkräftige Struktur, saftig elegant, früh trinkbar, süffiger Charme, unkomplizierte Vielschichtigkeit,fruchtig fröhliche Ausprägung

mehr erfahren