Die Lage wurde 742 erstmals urkundlich erwähnt. Die Bezeichnung nimmt Bezug auf den Glockenklang, der in der Nähe befindelichen Bergkirche St. Kilian.

Nierstein

zurück

Bereich: Bereich Nierstein

Großlage: Auflangen

Einzellage: Glöck

Gemeinde: Nierstein

Gemarkung: Nierstein

Rebfläche: 2 Hektar

Meereshöhe: 90-130 m

Exposition: Südost bis Süd

Weinboden

zurück

Primäre Bodenart

Löss Pararendzina

mehr erfahren

Ingelheim bietet noch viel mehr:

Veranstaltungen & Weinfeste

in Ingelheim

zurück

Veranstaltungen & Weinfeste in Ingelheim




Unser Servicekontakt:

Sie benötigen Unterstützung bei einer Buchung oder haben eine andere Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

06132/782-216 oder -225
Mo-Mi 08:30 h bis 17:00 h
Do 8:30 h bis 18:00 h
Fr 08:30 h bis 12:00 h
Oder einfach per E-Mail touristinformation@ikum-ingelheim.de

Ingelheim im Social Web:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!